Samstag, 23. Dezember 2017

Weihnachtspost

Handgeschriebene Weihnachtspost - das sind für mich echte Liebenswürdigkeiten! Ich schreibe das ganze Jahr nur noch Emails, WhatsApp, Dokumente, Formulare oder krakelige Schmierzettel. Nur zu Weihnachten schreibe ich richtige Post. Mit Kugelschreiber. Bei Regina gab es gerade ein nettes Posting über das Schreiben mit Füller. Sollten wir eine Aktion starten zur Rettung der Handschrift?? Dieses Jahr wird ja entrümpelt und da habe ich es anders gemacht als sonst: ich habe alle noch vorhandenen Weihnachtskarten zusammen gesucht und verbraten. Jawohl! Es sind so richtig schön häßliche dabei, aber denen geht es ja wie Nana's Weihnachtsbaum - sie müssen gerettet werden, sie brauchen ihre Bestimmung! Keine gekauft, wenig gebastelt, aber alle selbst geschrieben... :-)


Und mit Sicherheit werden sich die Empfänger freuen über diese kleine Liebenswürdigkeit, denn alle wissen, dass ich wenig Zeit habe. Und ich schreibe die Karten so richtig voll von oben bis unten und von hinten bis vorne.... Die Post ist längst unterwegs und es gibt ein Sternchen im Weihnachtsbingo im Feld
A4 - Kleine Liebenswürdigkeiten

Kommentare:

  1. So eine Aktion zur Rettung der Handschrift wäre toll. Im neuen Jahr werde ich berichten über ein neues Projekt unserer PW-Gruppe Quilthuer. Wir haben uns nämlich das Thema Schrift! auf Quilts ausgedacht. Ich wünsche dir ein wunderbares Weihnachtsfest. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  2. Genau so muß es sein.... retten! Hihi, eine schöne Schar Karten hast Du da.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es auch schön, Weihnachtspost zu schreiben. Toll, das du auch den häßlichen Karten eine Chance gibst :D
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag auch gerne handgeschriebene Weihnachtspost oder auch mal eine schöne Zwischendurchkarte. Die schreibe ich dann auch jeweils mit meinem Füller. Auch er muss immer wieder durchgespült werden ... aber für das Ergebnis lohnt es sich. Allerdings muss ich zugeben, dass ich die hässlichen Entlein unter den Weihnachtskarten immer nach hinten räume.
    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest, Christa

    AntwortenLöschen
  5. Toll dass Du auch den speziellen Karten (Sie haben sicher auch Bewunderer) eine Chance gibst...
    Sollte ich auch .... vielleicht.... nächstes Weihnachten....
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag es auch immer noch sehr gerne,(im digitalem Zeitalter) handgeschriebene Weihnachtspost zu schreiben...und freue mich auch selbst über welche....

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin eine Zettel-Schreiberin (damit ich nichts vergesse) und eigentlich schreibe ich gerne mit der Hand. Nur am PC geht es schneller und Fehler lassen sich "unsichtbar" berichtigen.
    Schönes und Hässliches liegt immer im Auge des Betrachters und eigentlich zählt die geschriebene Karte mehr als das Motiv.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Karten, die werden Freude bereiten, jede auf ihre Weise.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  9. So handgeschriebene Grüße sind wirklich wertvoll. Auch all deine vorhandenen Karten zu verwenden gefällt mir, einige davon sind schon wieder Raritäten.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.