Samstag, 19. Januar 2019

Entrümpeln: Kerzen

Um ehrlich zu sein - mit dem Thema Kerzen hatte ich mich schon vor Weihnachten beschäftigt, aber so ein Thema zu bearbeiten dauert doch immer eine Weile, bis das letzte Teil aus dem Haus ist, vergehen bei mir manchmal Wochen! Im Zuge der Weihnachtsvorbereitungen hatte ich alle Kerzen und Leuchter, die sich im Haus an den verschiedensten Orten aufhalten (gaaaanz schlecht!), zusammen getragen auf einen Haufen. Mei-ne Gü-te!!! Wozu brauche ich das alles?


Da diese Frage nicht beantwortet werden konnte, bin ich nach dem Marie-Kondo-Prinzip vorgegangen und habe beiseite gestellt, was ich gerne mag, benutze oder benutzen möchte und was ich brauche (z.B. die Leuchterkerzen - die sind nicht schööön, aber wichtig.)
Entrümpelt wurde ein halber Tisch voll - 53 Teile! Das wurde nun verschenkt, verkauft und ein bisschen was auch weggeworfen.


Ziel ist, dass alle Kerzenvorräte in einen Schubkasten passen und das ist jetzt fast der Fall. Wenn der dunkle Winter rum ist, passt's... ;-)

Verlinkt wird bei Frau Augenstern's 1000-Teile-raus-Party.

Entrümpelungserfolg 2019:
Nähzimmer: 1.308 Gramm
23 Kosmetika
53 Kerzen und -leuchter und anderes Gefunkel

Kommentare:

  1. du hast ja ganz schön viele Kerzen
    aber ich glaube ich habe noch etliche mehr
    aber hergeben tu ich keine ;)
    leider bin ich auch oft zu "geizig" echte anzuzünden *schäm*
    da einige Leuchterkerzen auch krumm geworden sind sollte ich vielleicht mal wieder Kerzen gießen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Kerzen zwar wunderschön, verwende sie aber kaum. Bekomme auch immer wieder welche geschenkt. Habe ich vor Weihnachten entrümpelt und mit den Schülern zu neuen Kerzen verarbeitet, die sie dann zu Weihnachten herschenken konnten.

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, Kerzen ist so ein Thema.... ich konnte da in den letzten Jahren meinen Bestand ganz gut reduzieren, indem ich auch die ungeliebten Halter/Leuchter entweder entsorgt oder verschrottwichtelt habe und die Kerzen in den Laternen draußen verbraucht habe.... Ein Schuhkarton voll ist eine clevere Maßeinheit, gefällt mir sehr!!!
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Da verbrenne ich auch jedes Jahr im Winter die übriggebliebenen vom letzten JAhr.
    Und ich ganz clever: Reste habe ich bereits wieder eingeschmolzen und in Gläsern zu neuen Windlichtern gegossen!
    Aber eine Schublade ist eine gute Masseinheit! Werd ich übernehmen..
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. :-)
    Soll ich dir mal was verraten?
    Als ich gerade den Wasserschaden in meinem Seifenraum hatte, MUSTTE ich da rumräumen und bin doch glatt über eine Einkaufstasche voll Kerzen gestolpert!!!
    Große Kerzen!
    ÖÖhm...
    Ok.. naja da muss ich mir mal was überlegen ...
    Und heute beim schuften kam die Idee :-)
    Wir heizen ja mit Holz und kaufen immer ganz brav diese Bio Anzünder. Die werd ich jetzt selber machen!
    HAH!
    Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden...
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    ich bin sehr erstaunt wieviele Kerzen sich bei dir gefunden haben. Das war ja wirklich eine ganze Menge. Vor Jahren hatten wir auch schon einmal so viel, als mein Mann noch dazu neigte Blumenvasen und Kerzen zu kaufen *lach*. Das habe ich ihm abgewöhnt. Jetzt ist unser Kerzenbestand in deine Schublade gesammelt. Alles schön übersichtlich. Ich bin erfreut, das du mit deinem Entrümpeln weitermachst und freue mich über jeden gedanklichen Anstoß. Was wohl bei dir als nächstes dran kommt. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und mach es dir fein!

    Liebste Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,
    mit Kerzen habe ich es einfacher. Mein GöGa verträgt keine brennenden Kerzen im Haus und daher werden bei uns nur im Sommer draußen Kerzen angemacht. Und dann sind es Windlichter mit simplen Teelichtern drin. Aus die Maus....dachte ich jedenfalls. Bis ich dann den kleinen Schrank aufgemacht habe. Ich habe eine Freundin, die gerne selbstgemachte Kerzen verschenkt, die wir aber gar nicht benutzen.... Oh, je. Da muß ich also bald auch mal dran!
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Das macht sich doch gut auf der Bilanz. Ich habe auch letztens einen Karton mit Adventskranz Kerzen gefunden Da war einfach keine Beschriftung dran. *tststs*
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Elke,
    Kerzen ist auch bei mir ein Thema. Nein- eigentlich sind es die Ständer, Gläser und Halter. Ja, da werde ich auch mal ausmisten. Danke für deine Idee! Du hast jedenfalls eine Menge netrümpelt. Glückwunsch!
    Liebe Grüße
    Geli

    AntwortenLöschen
  11. Boah, krass. Ich würde auch einiges zusammentragen, aber ich kann mich schwer trennen, wobei bei mir fast alles aus Glas ist und klar.

    Nana

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube bei mir käme auch einiges zusammen.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  13. Soviele Kerzen habe ich nicht. Ich habe einige für die Weihnachtsdeko und einige für die Winterdeko. Die werden aufgestellt und eingepackt. Ansonsten gibt es noch Kerzen zum Anzünden. Die werden benutzt, bis sie alle sind. Reste in dem Sinne habe ich nicht.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  14. Oh, Kerzen, da fallen mir alle meine Sünden/ Schränke ein. Ich habe einiges an Kerzen geerbt. Viel geschenkt bekommen dabei brennen wir kaum welche. Nur in der Weihnachtszeit gibt es da Schwund.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.