Mittwoch, 9. Januar 2019

Stoffdiät - die Bilanz von 2018

Frau Küstensocke hatte letztes Jahr ja noch einmal eine Diät-Gruppe gegründet, weil man gemeinsam besser seiner überflüssigen Pfunde Herr wird - auch der im Stofflager. Ich war froh, mit meinem Überfluss nicht allein zu sein und habe mich kopfüber in dieses Abenteuer gestürzt.

Meine Ziele waren dabei
1. Der Korb
Zum Jahresbeginn stand unter dem einen Tisch ein übervoller, riesiger Korb mit echten Geheimnissen. Mitte des Jahres hatte ich feststellen müssen, dass ich überhaupt nicht voran kam mit der Entrümpelung dieses Berges:


Im Sommer irgendwann hatte ich dann den Plan geändert: Wochenlang habe ich jeden Tag 3 Teile aus diesem Korb gefischt und einer sinnvollen Verwendung zugeführt. Zwischendurch hatten wir ein nettes Rätsel, um heraus zu bekommen, wieviele Teile sich nun in diesem Korb angesammelt haben würden. Das Teilen mit den "Sorgen" hat mir sehr geholfen und am 20. Oktober war der Korb leer!


2. Jeden Monat mindestens eine Reparatur
Kann ich nur sagen: ERFOLG!
Durch die selbst ins Leben gerufene Link-Party "Reparieren von 12 bis 12" ist es mir gelungen, jede Menge defekter Teile zu reparieren. Man muss sich schließlich bisschen selbst auf die Schulter klopfen, dann wird das schon... Am schönsten fand ich dabei die Reparatur meines löcherigen Lieblingsshirts:


Und auch weiter könnt Ihr alle mit mir reparieren. Am 12.01. geht es wieder los!

3. UFOs abarbeiten
Da war ich wenigstens teilweise erfolgreich. Von insgesamt 40 gesichteten UFOs sind 23 gelandet.
Das aufwändigste davon war wohl die Gail-Pan-trifft-Octablom-Decke.


Die restlichen 17 dürfen mit den leider neu dazu gekommenen dieses Jahr auf meinem UFO-Bingo mitspielen.

4. Entrümpeln im Nähzimmer
Da hat mich leider der Zugewinn von 2 Nachlässen völlig aus der Bahn geworfen. Das ist ganz klar neues Ziel für 2019 :-(

5. Zukäufe
Für die Zukäufe hatte ich ziemlich konkrete Regeln aufgestellt, damit ich da überhaupt eine Chance habe.
a) Online-Zukäufe: wenn für ein konkretes, aktuelles Projekt etwas gebraucht wird, dann darf das gekauft werden, aber nur das! Memo an mich: Versandgebühr kann ich mir leisten!
    das hat gut geklappt
b) Sonderangebote: streng verboten!
    das ist einmal total daneben gegangen, als die Quiltvilla ihren Online-Versand geschlossen
    hat, habe ich ordentlich zugeschlagen, auweia.... +1.705 Gramm
c) Stoffgeschenke: unter Umständen NEIN sagen
    das hat nicht geklappt, das muss ich noch üben.... und seit meiner Schranksortierung weiß ich
    genau, dass ich genug Jeans habe!!!
Ausnahmeregel: auf Nähtreffen darf Stoff gekauft werden
    das habe ich in Lauenbrück und Plön echt genossen und hatte gar kein schlechtes Gewissen! ;-)


In Zahlen heißt das viele Gerede nun:
Abgänge 2018
Genäht/verstrickt: 9.072 Gramm
Die wohl schönsten Dinge waren dabei die schwarz-goldene Clutch


das rote Taschen-UFO


ein hübscher Einkaufskorb



und das "gewichtigste" Teil das Sitzkissen aus Jeans


Verschenkt/verworfen:
Immerhin waren das 10.561 Gramm
Der größte Posten dabei war ein Paket an Frau Küstensocke mit 4.400 Gramm Stoff, hihi... da hatte sie das Diätproblem und nicht ich! Aber das ist für Frau Küstensocke ja kein Problem. Sie verschafft unglaubliche Mengen Stoff!

Abfall: 5.250 Gramm

Gesamt raus aus dem Nähzimmer: 24.883 Gramm

Zugänge
Gekauft: insgesamt 8.808 Gramm, darunter
Rand-Stoff für den Gloria Flowers (auf der UFO-Liste) - 1.378 Gramm
Hintergrund-Stoff für die Vögel und Federn (auf der UFO-Liste) - 866 Gramm
Taschenzubehör für tatsächlich genähte Taschen (1.247 Gramm)
Nähtreffen Lauenbrück - 510 Gramm
Nähtreffen Plön - 2.740 Gramm
Ausrutscher beim Sonderverkauf Quiltvilla (1.705 Gramm)


Geschenkt bekommen/gebraucht: 4.302 Gramm

Gesamt rein ins Nähzimmer: 13.110 Gramm

Gesamtbilanz 2018 unter Berücksichtigung von Abfall: 
-11.773 Gramm!

Das ist in Betrachtung meiner Versuche der letzten Jahre das beste Ergebnis (könnt Ihr in der Seitenleiste noch mal nachlesen). Ich bin sehr zufrieden. Und ich bleibe dabei. Zum Jahreswechsel gab es eine Schrankverbesserung und damit verbunden eine große Durchsicht - ich weiß genau, dass ich viel zu viel Material im Nähzimmer habe! Und wenn ich Frau Küstensocke's Bericht zu den Zielen 2019 lese, dann weiß ich, dass da wohl noch eine Menge gehen sollte....
Also ich bleibe dran! Vielen Dank, liebe Antje, für die Motivation!

Verlinkt wird meine Schlussrechnung bei Frau Küstensocke.


Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Zusammenfassung und ich staune bzgl. der Massen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. RESPEKT, liebe Elke! 25kg raus!!! Und auch die Endsumme ist beachtlich! Weiter so! Ich bin gespannt, was da noch alles so schlummert in deinem Nähzimmer.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe VAlomea,
    ich habe es dir ja schon einmal geschrieben: Ich bin beeindruckt von deiner Konsequenz! Und es ist ein bisschen ansteckend... ich versuche gerade meine Stoffreste vom Chaos zu befreien... denn da bin ich ständig am suchen...
    ...ich freu mich schon sehr auf all deine neuen Projekten und lass mich auch dieses Jahr gern wieder von dir inspirieren ;-)
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea, vielen Dank für den ausführlichen BEricht und die akkurate Buchführung der Stoffbewegungen. Ich gratuliere Dir zum Stoffabbau! fast 12 kg, das ist wirklich beachtlich und eine wunderbare Steigerung gegenüber dem Vorjahr (fast 100%). Bestimmt schaffst Du auch in 2019 allerhand, da bin ich ganz zuversichtlich. Schön, dass Du weiter dabei bleibst! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Da ich drei Überwurfdecken für Doppelbetten (ups, jetzt ist es raus...) in EINFACHER Patchworktechnik (ich rauf mir die Haare!! Weshalb sage ich das überhaupt irgendjemandem🙈🙈🙈) in diesem Jahr nähen möchte, und dazu meinen Stoffvorrat tüchtig abarbeiten will, werde ich das gesamte Zeug auch mal auf die Waage werfen. Nur so zum Spass....
    Danke für die Idee! Und ja, ich hoffe, du kannst Geheimnisse für dich behalten....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    Hier gibt es auch genzg Jeans. Genauer gesagt 25 Stück. Was macht man denn damit?
    Viele Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sitzkissen, Bankauflagen, Taschen....

      Löschen
    2. Hm. Aber die brauche ich eigentlich nicht. Gar nicht um genau zu sein. Die weicheren Jeans von mir würden sich gerade noch so für Hosen für den Klabauter eignen, aber mit 116 wird das langsam knapp. Und ich habe schon wieder 2 neue aus der Bügelwäsche gefischt. Mit den Steifen Herrenjeans habe ich gar keine Idee. Da kein Stretch drin ist wären die sicher gut als Innenlage für Taschen oder auch als Quiltvlies für Buch- und Kalenderhüllen. Mal sehen. Im Moment überlege ich eine der aktuell kaputt gegangenen Jeans in einen Rock umzureparieren. Bin gespannt. Viele Grüße Anja

      Löschen
  7. Liebe Valomea,
    es hat Spaß gemacht Deinen Jahresrückblickbericht zu lesen. Ich bewundere ja alle, die ihre Stoffe wiegen. Aber nur so hat man ja die richtige Bilanz. Ich halte mich in den letzten Jahren auch sehr mit dem Stoffkaufen zurück. Nur was unbedingt notwendig ist wird gekauft. Ich freue mich jedesmal, wenn der Platz im Schrank größer wird.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Eine beachtliche Bilanz! Iregndwie habe ich irgendwann den Faden bei meiner Buchführung verloren. Das sollte eben keine lose Zettelwirtschaft sein. Das wird in diesem jahr anders!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, Du Liebe, das sind beeindruckende Zahlen und ein grandioser Abschluss!!! Am meisten beeindruckt bin ich aber nach wie vor von der Aktion mit dem Korb und dass Du wirklich alles wiegst, einfach unglaublich!!!
    Ich freu mich auf ein neues Jahr Stoffabbau und hab aber erstmal fröhlich eingekauft ;o)
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Eine wirklich erstaunliche Bilanz! Ich habe mir auch in diesem Jahr, weiterhin Stoffabbau auferlegt...nur im Notfall Zukauf!;-)MAl schauen, wie ich es durch halte.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  11. Ja, ich finde du warst echt super fleissig!!
    Gerade deine Reparaturen fand ich krass!
    Da häng ich soooo weit ab!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea, insgesamt war das für dich ein sehr erfolgreiches Jahr, nicht nur bei der Bilanz der Stoffdiät. Wenn Stoff verarbeitet wird, gibt das auch immer sehr gute Ergebnisse. Übrigens: als ich das erste Foto von dem vollen Korb sah, kriegte ich direkt einen Schreck weil ich dachte: oje, der wird doch nicht schon wieder so voll sein ;-D
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  13. Du bist für mich ein echtes Vorbild an Elan, Konsequenz, Kreativität und Fleiß... So viele schöne Sachen und dir weiterhin viel Freude damit! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Also ich muss echt sagen, ich bin sehr beeindruckt von Deiner Energie, Deiner Konsequenz und Deiner Buchhaltung! Das klingt alles sehr bemerkenswert. Am besten fand ich ja die Aktion mit dem Korb!! Sehr beeindruckend. Von Deiner Disziplin würde mir schon die Hälfte super weiterhelfen. ;-)
    Auf ins neue Jahr mit neuem Schwung.
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Glückwunsch zum Erfolg 2018 und die besten Wünsche für 2019 !
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  16. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich finde das eine ganz erfolgreich Bilanz!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  17. Respekt für deinen Erfolg! Schön, dass du trotzdem dabei bleibst. LG Tina

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.