Freitag, 23. Februar 2018

Haus No. 115 - Rosen im Winter

Bis vor wenigen Tagen war hier bei uns kein Winter. Also nicht das, was man sich unter "Winter" vorstellt. Es war kaum mal unter Null Grad, die letzten Pelargonien standen noch im Kasten auf dem Fensterbrett und auch die Rosen hatten immer noch Blüten!


Nun haben allerdings ein paar echte Frostnächte das letzte Grün des alten Jahres platt gemacht. Und wir können nur hoffen, das das erste Grün des neuen Jahres beständig genug ist! Die Krokusse haben "Stillstand" - das ist witzig, wir haben dieses Jahr eine Krokusblüte, die hält 4 Wochen! Im Januar schon hatten sie sich flott auf den Weg gemacht, waren in die Höhe gewachsen, aber noch waren die Blüten geschlossen. Und so bleibt das nun bis.......?
In meiner Restekiste mit Hausbauteilen fanden sich noch ein paar Rosenstoffschnipsel, die habe ich nun verbaut und der Efeu rankt sich den Giebel hinauf....

Kommentare:

  1. Bei uns ist der Schnee so hart, dass kein Trieb duchkommt. Noch nicht mal die Forsythie kommt raus, nur die im Zimmer. Da habe ich schon den dritten Strauß entsorgt. Und Efeu an der Hauswand habe ich im letzten Herbst rigoros entfernt, der wurde zu nervig. Ich freu mich auch auf den Frühling. Fast! Wenn dann die Arbeit draußen nicht wäre. Und weniger Zeit zum Nähen. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  2. Mit deinem Rosenhaus bist du der Zeit ein wenig voraus. Für den Wetterquilt ist die durchgehende Kälte sehr interessant, so viel blau im Februar hattest du letztes Jahr sicher nicht.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön dein Rosenhaus. Deine Bauarbeiter arbeiten sich warm.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    ich mag die trockene Kälte gerade richtig gerne. Dazu der strahlende Sonnenschein und das Vitamin D Depot jubelt. Dein Rosenhäuschen ist sehr gelungen. Das ist sozusagen schon ein wenig Vorfreude auf "das neue Grün".
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    Deine Häuser sehen immer wieder faszinierend aus und ich mag die Geschichten, die Du immer dazu schreibst. Das ist wie ein Geschichtenbuch. Nähst Du die Häuser mit Schablonen oder hast Du Maße dafür (ich hoffe, Du verstehst, was ich meine...).
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  6. Auch in unserem Garten ist Stillstand angesagt. Einige vorwitzige Kaiserkronen gucken schon aus dem Boden - ob die wohl Frostschutz haben?
    Deine Häuser schießen ja wie Pilze aus der Erde, eines schöner wie das andere.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.