Dienstag, 6. Februar 2018

Stich für Stich zum Ziel: der Octablom

Doris und Lari haben sich verabredet, gemeinsam an den Langzeitprojekten zu werkeln. Und das nicht im stillen Kämmerlein, sondern mit regelmäßigem "Outing", damit die Dinge nicht so schnell "schleifen".
Stich für Stich zum Ziel!
 
Das finde ich eine gute Idee, bei mir schleift's nämlich ständig...Bereits seit 2014 stichle ich an diesem Teil! Zwei Jahre lang habe ich  Octagons bestickt und mit den Zwischenteilen verbunden. Dann kam der für mich typische Stillstand. Zwei weitere Jahre ruhte das Projekt fast vollständig. Zwar hatte ich 2016 ein Sandwich hergestellt und die Octagons umquiltet, aber dann war wieder Ruhe über dieser Arbeit eingekehrt. Dieses Jahr wird ja nun alles anders - den UFOs wurde der Kampf angesagt! Und da kam mir die Aktion von Lari und Doris gerade recht, denn dieses UFO ist nicht in ein paar Tagen vom Tisch... Hier hatte ich Euch von meinem Neustart berichtet. Inwischen habe ich zu meiner eigenen Motivation eine Einteilung der Fläche vorgenommen. Und zwar in "Schmetterlinge". Wenn alle 7 Shapes, die zu dem Schmetterling gehören, umquiltet sind, bekommt er eine blaue Fadenmarkierung auf der Rückseite.


So sehe ich besser, was schon gequiltet ist und so kann ich besser zählen. Denn die rostfarbenen Quiltnähte kann ich bei diesen bunten Stoffen teilweise ganz schlecht sehen. (einmal habe ich sogar eine Kante doppelt gequiltet, ohne es zu merken!)


Von den 52 Schmetterlingen habe ich jetzt 17 fertig. Na, bitte! Es ist gut vorwärts gegangen.


Nun bin ich gespannt, ob dieses monatliche Berichte-Treffen unseren Langzeitprojekten Höhenflüge beschert! *lach*


Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    Handquilten dauert.
    Aber ich finde auch Du bist schon ganz schön weit.
    Deine Zählmethode ist klasse!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Schon 17 fertige "Schmetterlinge" - du bist so einfallsreich um deine Motivation beizubehalten. Also auf geht's - ein bis zwei Schmetterlinge schaffst du bis zum nächsten Post, wetten?
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Wow, 17 fertige Schmetterlinge, das hat dich aber angespornt unser Projekt. Da bin ich noch nicht so vorangekommen. Aber das wird schon bei mir. Ich bin nicht ungeduldig.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. Geniale Idee mit deinem blauen Bändchen. Das ist mir auch schon passiert, dass ich zwei mal die gleiche Strecke gequiltet habe, aber in der Naht. Aber dieses Quilt ist so schön, unklar für mich, dass er solange im Schrank lag. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elke,
    es geht ja eben ums Weitermachen. Und hier bist du doch gut mit beschäftigt. Der Octablom wird toll!
    Ich freu mich schon auf die nächsten Fotos.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  6. Dein Octablom wird toll...und du bist dran- und das zählt.
    Auch mir, ist es schon passiert, dass ich zwei mal das Gleiche gequiltet hatte;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Projekt!
    Jede Woche ein Schmeterling und du schaffst es dieses Jahr!
    Der wird bestimmt richtig toll!!!

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  8. Das ist doch schon ein super Fortschritt und nun auch schon kein Ufo mehr, sondern ein Wip !
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es dieses mal klappt!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Schon 17, dann schaffst du den Rest auch noch. So Zeigetage geben einem ja doch immer den kleinen Tritt, man ist motivierter. Bleib dran.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  11. 17 schon geschafft?!?
    Klasse!
    Du rockst das!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    manchmal braucht es nur ein paar Nähschwestern als Ansporn und es läuft wieder. Du bist ja schon richtig gut voran gekommen. Wieder einmal bewundere ich Deine Art des strukturierten Vorgehens. Weiter so!-
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  13. Also, das mit dem Stillstand kenne ich zur Genüge. Aaaber – irgendwann rappelt es und weiter geht’s. Wie schön es doch ist, wenn so eine Motivation wie „Ufo-Abbau“ usw.kommt.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.