Dienstag, 20. Februar 2018

Haus No.114 - bei Februar's 1x klingeln

Kennt Ihr eine Familie Februar? Ich nicht - aber eine Frau März. Und wegen dieser unmöglichen Logik ist jetzt hier Familie Februar mit ihrem Opa eingezogen. Woher ich das mit dem Opa weiß? Na, der hat doch sein letztes Hemd - das gelbe - gegeben für den Hausbau! *lach*


Der Himmel ist noch ziemlich schneeverhangen, aber im Häuschen ist's gemütlich warm. Es ist ein altes Fachwerkhaus, der Giebel ist lehmverputzt und an der Seite wurden die Balken grün gestrichen.
Vernäht habe ich damit die Stoffe vom Februar-Tischset. Die Farben mag ich im Moment ganz sehr und will die Stoffe noch gar nicht wieder wegräumen.... ;-)

Kommentare:

  1. Wunderbar die Familie Februar, ich mag, dass sie in einem lehmverputzen Haus wohnen - nicht jeder braucht so eine neumodische Hütte voller Technik ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Und ich mag die Geschichten zu deinen Häuschen.....!
    Einfach unterhaltsam!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt es sehr gut wie liebevoll du die Besonderheiten deiner Häuschen beschreibst. Das ist ein so persönliches Projekt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  4. Schreibst du diese, deine Haus- Geschichten- Erläuterungen- Bescheibungen- Erklärungen- Materialauswahlquellen alle auf und fügst sie in einem Begleitheft zum Quilt dazu. Ich meine ja nur, falls du diesen Quilt irgendwann mal an die nächste Generation weitergibst. Damit meine ich nicht vererben. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, über ein "Begleitheft" denke ich bei solchen Quilts schon manchmal nach. Das erste Mal bei dem "Quilt für die Rechte der Frauen" - Den müsste man ja direkt mit Begleitgeschichten mal ausstellen, zu schade, dass die Geschichten auf dem Gästebett rumliegen! ;-)
      Hier bei den Häuschen wäre es eher für die Erben interessant, die auch andere Projekte aus den Stoffen kennen, die Häuser sind ja ganz oft projektbezogen, so wie dieses

      Löschen
  5. Cool, ich habe gestern ein Piratenhäuschen genäht.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  6. Wieder so ein schönes Häuschen und eine Schmunzelgeschichte. Da fängt der Tag gut an.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  7. Die Farben gefallen mir besonders gut. Ich habe eine Tasche aus Feuerwehrschlauch und die hat ähnliche Farben, das trifft echt meinen Geschmack :)

    AntwortenLöschen
  8. Dieses Häuschen war der Anlass für mich zurückzuscrollen. Zurück zu den anderen Häuschen (der Labelkennung sei dank) und den vielen Geschichten dazu. Unglaublich viele unglaublich schöne Erinnerungshäuser sind da entstanden über einen so langen Zeitraum! Geniales Projekt und auf meinem Schreibtisch haben auch gerade die Architekten angefangen, einen Hausplan zu erstellen - mal sehen, ob ich als Häuslebauer tauge. Im richtigen Leben haben wir ja ein altes Haus gekauft aber schon sehr viel drin und dran herumgebaut. Auch Fassaden- und Dachfarb-Entscheidungen mussten schon getroffen werden. Keine schlechten Grundlagen also und die Resteverwertung hätte ein neues Ziel... Ich werde berichten und mir bei Dir ab und zu Mut und Anregung holen. Ganz liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke,
    wunderschön erzählst du immer etwas zum entstandenen Haus.
    Ich finde du solltest alle diese Geschichten in einem Buch sammeln!
    Wir sehen uns , LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  10. hej elke,
    du bist ja richtig fleissig mit deinen tollen häuschen! die sehen alle soo schön aus! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.