Freitag, 14. September 2018

Urlaub auf der Insel

Ich hatte es ja versprochen, dass ich Euch noch ein bisschen was von unserem Urlaub erzählen möchte. Und als Regina jetzt ihre Fotoalben zeigte, bekam ich ein schlechtes Gewissen - Alben mache ich nämlich nicht. Und die digitalen Fotos schlummern meist auch unbetrachtet auf irgendwelchen Festplatten.... Aber so gibt's wenigstens hier noch mal einen kleinen Bericht!
Ende August waren wir 10 Tage auf der schwedischen Insel Gotland. In Schweden waren wir noch nie und auf Gotland gleich noch gar nie. Warum Gotland? Der Junior hatte im Frühsommer eine Phase, in der er überlegte, ob er Paläontologe werden möchte. Fossilien interessieren ihn sehr. Und auf Gotland sollte es angeblich welche geben..... Also haben wir uns auf die Reise gemacht. Von Rostock mit der Fähre nach Trelleborg, dann über das Festland nach Oskarshamn und von dort mit der Fähre nach Gotland. Zwischendurch muss man einmal übernachten. Aber das ist kein Problem: in Schweden gilt das "Jedermannsrecht" - man kann einfach irgendwo übernachten.


Die Landschaft von Gotland ist schon besonders: Wacholder, Kiefern, Birken und Heide mit Kalksteinwänden oder - brocken, dazwischen immer wieder Schafe - auch im Wald - und endlose Weite....


Ich fand es unglaublich, wie viele Windmühlen in recht gutem Erhaltungszustand wir getroffen haben!


Die meisten sind klein und ohne Galerie, aber auch seltsam integrierte konnte man sehen:


Unser Ziel war ja aber eigentlich das Silur. Dieses Erdzeitalter, das so ca. vor 430 Millionen Jahren stattfand, tritt auf Gotland sehr vielfältig zu Tage. Die Erdschichten liegen auf der Insel "schräg", so dass man in relativ kurzen Kilometer-Abständen neue geologische Schichten antrifft. Das sieht man deutlich an den gefundenen Fossilien. Es gab tolle Sachen zu bestaunen. Großflächig versteinerte Korallenriffe


Und das ganze in Größenordnungen, dass man es nicht vom Strand wegtragen kann, und "festverwachsen" mit dem Umgebungsgestein. Kettenkorallen:


Auch in Steinbrüchen haben wir nach Schnecken und Muscheln Ausschau gehalten. Das war zumindest für mich Neuland. Denn eigentlich suche ich Fossilien immer so:


Es war jedenfalls wunderes Seelebaumelnlassen, Steine bestaunen, Zeitreisen machen und überhaupt. Urlaub eben....


Das Ferienhaus lag in himmlischer Ruhe direkt am Wald und entgegen aller Unkenrufe gab es keine Mücken - paradiesisch!


Gotland ist auf alle Fälle eine Reise wert. Alles geht gemähchlich. Die Zeit scheint ein bisschen stehen geblieben zu sein. Diese Holzzäune gehören nicht etwa zu einem Museum, sie finden sich an ganz vielen Grundstücken.


Vermutlich waren wir nicht zum letzten Mal dort. Zum Glück wollte der Junior mal eine Zeit lang Paläontologe werden.... ;-)
Leider ist der Urlaub nun schon wieder eine Weile Geschichte. Ganz präsent dagegen ist immer noch der Korb in meinem Nähzimmer!*lach*


  1. der Packsack einer Wind- und Wetterjacke, der nie benutzt wurde → Schuhkarton Wachstuch
  2. ein sehr schmaler Streifen einer Tischdecke → Abfall
  3. ein winziges Stück pinkfarbener Dekostoff → Abfall

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    Das sieht nach einem wunderbar entspannten Urlaub aus. Schweden ist irgendwie einfach nur schön Ich war zwar nur in Stockholm und Umgebung aber es war super schön. Danke dass du uns mitgenommen hast
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Du Liebe, vielen Dank für die schönen Bilder und Deinen Urlaubsrückblick, sieht wunderbar ruhig und entspannend aus, so mag ich Urlaub gerne... Wie schön, dass Junior Euch auf die Idee gebracht hat ;o)
    Hab ein feines Wochenende, liebste Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Urlaubsbilder. Da könnte es mir auch gefallen!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Das scheint wirklich total schön zu sein, war noch nie dort.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. liebe Valomea, Gotland soll wirklich ein Traum sein, dass könnte ich mir auch gern mal als Reiseziel vorstellen. Du zeigst es mal aus anderer Sicht nicht die Häuser... sondern die Küste und die Steine. Da macht die schwedische Königsfamilie auch immer Urlaub. las ich mal.
    Danke lg Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Gegend, freut mich dass Du so einen schönen Urlaub hattest.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. das sieht wirklich schön aus in Gotland. Danke für den Urlaubsbericht.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.