Montag, 16. Juli 2018

UFO 14 von 40/2018 - ein Dekoherz

Da war in der Schachtel mit den Klein-UFO's dieses unfertige Deko-Herz.... Es ist Jaaaahre her, dass ich davon mal einen Schwung genäht hatte, und dieses hier war irgendwie der Vollendung entgangen.
Das ist die Ausgangslage:


Der karierte Stoff ein Stück ziemlich lose gewebter Bauernbettwäsche, die Wendeöffnung ziemlich klein, mehrmals wenden, um noch etwas nachzuarbeiten, war also nicht drin. Aber es geht auch so. Aufgepeppt habe ich mit drei Knöpfchen aus dem Fundus und einer kleinen Schleife, die im Fundus herumlungerte.




UFO 14 verlässt den Plan....





Verlinkt wird bei Frau Augenstern's UFO-Sammlung
Gewicht: 18 Gramm



Und ganz im Gegensatz zu meinem eher filigranen UFO geht es im Korb heute eher rustikal zu.




  1. Reste einer lose gewebten Bluse aus einem Mischgewebe. Da hatte ich schon mal Teile für eine Nesteldecke rausgeschnitten, aber eigentlich ist das Material nicht geeignet. → Reißverschluss raustrennen, Knöpfe abschneiden, Müll
  2. eine seeeehr kaputte Hose vom Sohn - nix mehr zu reparieren → ein paar gute Stellen rausschneiden, Müll
  3. ein Stück grünes Schrägband (??????) → in die Schachtel "Schrägband" 




Ich muss immer retten, was zu retten ist - ich kann nicht anders. Aber der Lichttest bringt die Fadenscheinigkeit ans Tageslicht




So wird natürlich der Müllbehälter schnell voll und im Nähzimmer doch ein bisschen Luft....




Kommentare:

  1. Manchmal muss man auch einfach mal was wegschmeissen!
    Ich finde man darf sich auch nicht mit zu vielen Sachen belasten...
    Ab und an muss das sein :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ein schönes Herz, liebe Valomea! Und wieder drei Teile aus dem Korb, diesmal mit endgültigem Abschied! Großartig!!!
    Liebste Grüße an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Gut, daß Du das Herz nun beendet hast, es ist entzückend.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Das begrüße ich sehr und finde es super, dass du dich auch entschließt, mal was endgültig zu entsorgen. Sei mir nicht bös, aber wenn die Dinge "nur" in einen anderen Korb wandern, sind sie zwar mustergültig geordnet (und du bist damit einen wesentlichen Schritt weiter), müssen aber trotzdem irgendwann aufgearbeitet werden. Das Herz jedoch hast du großartig gerettet. Näh doch noch ein paar mehr aus den Resten irgendeinen Behälters, da lagern so geeignete Stoffe - dann hast du gleich noch Geschenkevorrat. Ich freu mich so auf den Ablick des leeren Korbes und sollte mich auch mal dranmachen ...
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. richtig so, was nix taugt muss weg. Das Herz ist klasse geworden. Du bist richtig eifrig im Moment.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  6. Wegschmeißen gehört dazu und befreit!
    Und schön ist dein kleines Dekoherz. Davon habe ich auch schon so einige genäht!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Bei manchen Sachen fragt man sich, warum das so lange liegen bleibt. Vor allem, wenn das so schnell geht. Jetzt ist ein niedliches Herz fertig und dein Korb wird Stück für Stück leerer. Sieht man das eigentlich langsam?
    Liebe Grüße
    Marietta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    endlich habe ich wieder Zeit bei dir zu kommentieren. Den Blog umzustellen hat so viel Zeit in Anspruch genommen. Deine Stoffherzen sehen sehr schön aus, welch wunderbare Idee. Haha, ich kenne diese Angewohnheit, ich kann auch nichts wegwerfen. Gerade kürzlich, als mein Mann seinen Schrank ausgeräumt hat, stell dir vor, da habe ich sogar ein Lieblingshemd wieder aus dem Sack gezogen, um den Stoff für Näharbeiten zu nutzen *lach* :-) Mir ist auch nicht zu helfen. Vielleicht sollte ich daraus auch Dekoherzen nähen! :-D Ich wünsche dir eine gute Nacht, schlaf schön. Und, schön das du auch weiterhin deine UFOs abbaust. Ich hatte heute auch schon seit langem eins wieder in der Hand. :-)

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.