Samstag, 28. September 2019

Wasser-Wind-und-Wellen (3)

Das Top ist fertig! Die Idee mit dem Streifenrand hat gut funktioniert. Ich hatte von den selbst gefärbten Stoffen nicht mehr viel, besonders keine großen Stücke. Damals habe ich lauter circa fatquartergroße Leinen-Teile eingefärbt in verschiedenen Tönungen. Da war nicht mehr viel zum Zuschneiden größerer Teile übrig. Aber der Stoff hat gereicht und ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden!


Auf geht's zur Rückseite! Da bin ich ja hin und hergerissen und mehrere von Euch haben mich gewarnt: Jeans ist so schwer. Das stimmt. Aber wie schwer darf denn ein Quilt von 1,75 x 2,05 m sein? Jeans wäre sehr schön robust... Ich weiß nicht... ich schneide erst mal und dann werde ich das Ganze wiegen!

PS: Der Wasser-Wind-und-Wellen-Quilt ist noch nicht fertig. Eigentlich hoffte ich, den Quilt im September zu beenden. Aber nun verlinke ich wenigstens das fertige Top bei Maika's "Buchstäblich bunt" im September!
Hier kann man über die Entstehungsgeschichte noch mal nachlesen.

Kommentare:

  1. Toll, toll, toll!
    Das Top schaut richtig klasse aus!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,
    eine gute Lösung, die Streifen.
    Klar, Jeans würde farblich wunderbar passen, aber ein Kuschelquilt wird das natürlich nicht mit Jeans.
    Bin gespannt, wozu du dich entscheidest.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    ich bin beeindruckt: Dein Top ist wunderschön geworden und der Rand ist perfekt. Ich bin gespannt, was Du rückseitenmäßig machen wirst. Sollte es nicht ein Quilt zum Picknick werden?
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für Strand und Picknick. Schön robust wäre Jeans schon....

      Löschen
  4. Das Top sieht super aus !! Und auch wenn es ein Picknick Quilt werden soll, bei der Größe würde ich das mit der Jeansrückseite echt nochmal überlegen. Das wird sehr schwer...

    AntwortenLöschen
  5. Ein Jeansquilt hat mir meine Schulter so arg belastet, daß ich - Du weißt davon - mehr als ein Jahr Probleme hatte. Nach dem Jeansquilt kamen große Quilts und ein weiterer Jeansquilt und ich kann nur davor warnen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea wie groß ist denn dein Quilt. Für einen Plaid wären Jeans okay so nähte ich mal eine Hundedecke. Wer trägt die Decke zum Picknick. Ich hätte mir mal aus bunten Jeans eine Strandtasche genäht, die war mir auch viel zu schwer für die langen Wege und ich warf sie später weg. Nimm doch einen dünnen Köper oder einfach fester gewebten Stoff für die Rückseite. Dann trocknet sie schnell. Oder lege eine alte Decke oder Laken unter die decke. So bleibt sie sauber und wird nicht feucht. So mache ich am Strand denn der Sand ist oft seh schmutzig. LG von Frauke

    AntwortenLöschen
  7. So ein schöner Farbverlauf. Wunderbar sieht es aus. Einen schönen Sonntag wünscht dir Rela

    AntwortenLöschen
  8. Das Top sieht wirklich toll aus! Bin gespannt, wie du dich entscheidest.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  9. Vielleicht sind ein Essex Yarn dyed Leinen in Indigo oder ein dunkelblauer Cambray eine leichtgewichtigere und leichter zu verarbeitende Alternative?

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    das Top ist sooo schön geworden und ich höre direkt, wie die Wellen an den Strand laufen...*lach*. Zur Jeansrückseite hast Du ja schon viel gehört. Wie wäre es mit einer Rückseite aus Jeanshemden? Vielleicht hat Dein Fundus auch solche Schätze parat.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  11. Ist das Top schön! Der Rand passt sehr gut. Auf dem Foto wirkt das Top gar nicht so groß, doch 1,75x2,05cm das ist schon einiges an Centimetern. Ich bin gespannt, wie viel der Jeansstoff wiegt.

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön sieht es aus, diese verschiedenen Blaus mit den sandfarbenen Stoffen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Das Top sieht toll aus. Ich hab mir vor Jahren auch einen Jeansquilt zugelegt. Liegt im Kasten. Für Picknicks etc nehme ich leichtere Decken. Der Jeansquilt (bei mir 1,6 x 2,2 m) ist wirklich sehr schwer. Den trägst du nicht oft in der Gegend herum.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Elke,m
    das Top sieht klasse aus...und wenn du es für die angegebenen Zwecke verwenden willst, macht sich doch Jeans prima.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  15. WAAAAS??! schon fertig?! du hast zaubernadeln, oder? das top sieht klasse aus, ganz toll! jeans wird bestimmt zu schwer werden, ist aber super robust, das stimmt :0) Ich würde vielleicht überlegen, ob man einen leichten canvas nimmt, so wie für meinen kaffeequilt. das ist nicht so schwer aber sehr robust.und jeans lässt sich schwer quilten, oder? ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  16. Du bist schon grosse Klasse! Der Quilt ist traumhaft!
    Mein Bettüberwurf ist mit der Füllung etwa 2,5 Kg schwer. Die würde ich nun nicht im Rucksack zu einem Bergpicknick mittragen wollen.... Aber ein Plais, raus aus dem Auto und auf die Wiede - die darf ja schon ihr Gewicht haben.... Oder du machst einen Nachziehwagen für die Decke, damit du sie nicht tragen muss, dann ist das Gewicht ja Nebensache ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  17. Ein wundervolles Top mit so schönen blau und braun-Tönen, gefällt mir sehr sehr gut! Du bist ja wirklich erfahren genug, um mit Jeans als Rückseite fertig zu werden, das wird sicher ganz große Klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  18. Das Quilttop sieht großartig aus, perfekt genäht! Die Wirkung ist sehr, sehr beeindruckend! Ich wünsche Dir auch für die Fertigstellung des Quilts ein genauso gutes Händchen! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  19. Eine großartige Harmonie, liebe Elke. Ich bin geplättet was du alles schaffst. Sieht aus als ob du das so locker nebenher nähst, hat dein Tag auch so viele Minuten wie meiner?
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke,
    was für ein superschöner Quilt! Die Farben sind ein Traum!
    Als Rückseite Jeans stelle ich mir wegen des Quiltens auch schwierig vor, bin aber gespannt, was du berichten wirst!
    LG
    CHristiane

    AntwortenLöschen
  21. Superschön!!! Vor solchen Werken habe ich echt Respekt. Bei mir würde das schon bei der Festlegung der Farben scheitern.
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  22. Das schaut klasse aus liebe Elke. Ich bin gespannt, wofür du dich entscheidest.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.