Freitag, 6. September 2019

Wetterquilt 2019 - der August

Wer hätte das gedacht: der August brachte Regen. Nicht unheimlich viel wie anderenorts, aber immerhin 45 Liter. Das war für unsere Verhältnisse sensationell und gleich kamen auch ein paar vorwitzige grüne Halme aus der vertrockneten Wiese gesprießt. Die Temperaturen waren zwar sommerlich warm, aber Anfang des Monats an fast allen Tagen war das Wetter trübe, was man nun an den eher "matten" Farben zu Beginn meines Monatsstreifens sieht. Dafür war es Ende des Monats - wie öfter im August - noch mal brütend heiß:


Dass es besonders heiß war, sieht man auch schön im Vergleich der Auguste der letzten vier Jahre (oben 2016, unten 2019)


Neulich begegnete mir eine Regenstatistik. Noch nicht die vom August, aber die von Juni und Juli. Danach hat es deutschlandweit im Juni und Juli diesen Jahres jeweils 55 Liter pro m² geregnet. Im Vergleich mit dem langjährigen Mittel ist das extrem wenig. Da sind es nämlich im Juni 85 Liter und im Juli 78 Liter pro m² gewesen. Das ist doch unglaublich, oder? Und nun verrate ich Euch noch, dass es in Bad Frankenhausen im Juni 2019 ganze 12,0 Liter geregnet hat und im Juli 20,5 Liter... *seufz*. Wir werden auch dieses Jahr wieder Bäume verlieren... Das kann der Augustregen nicht mehr rausreißen! Mit diesem traurigen Ausblick starten wir nun in den September, genießen dabei die vielleicht letzten warmen Tage und überlegen, welche Pflanzen die Trockenheit im nächsten Sommer vielleicht besser vertragen!
Quelle zur Regenstatistik: hier.

Kommentare:

  1. Uaaah, das ist ja unglaublich heiß gewesen bei Euch! Die Regenstatistik ist interessant und stimmt mich sehr nachdenklich....
    Heute morgen bin ich hier vom Geräusch des Regens geweckt worden, HERRLICH!!!
    Hab ein schönes Wochenende und bis bald wieder, liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Boooah! das sieht ja sehr sehr warm und trocken aus, mein lieber Wetterfrosch!!! Hier geht Land unter, es regnet seit meinem Urlaub immer wieder, das heisst, meine letzte Urlaubswoche ist auch ins wasser gefallen :0) wir können keinen rasen mähen, weil es zu nass ist...der sommer war sehr durchwachsen, keinesfalls so warm wie bei euch, worüber ich auch sehr froh bin. Ich mag es nicht, wenn mir nur der schweiss läuft und es zu heiss ist. ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es ist bitter, was momentan passiert. Ich erinnere mich an meine Jugend, da ging es um sauren Regen und Waldsterben, heute ist Bienensterben angesagt und Trockenheit... furchtbar.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Valomea,
    auf den August war ich besonders gespannt. Denn wir unterhielten uns letztens über den heißen August und da dachte ich bei mir ... mal sehen, wie die Wetterquilts aussehen ... und wirklich, der August war sehr heiß.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Der Sommer heir war doch sehr durchzogen. Immer mal wieder sehr heiss, aber dann auch gleich wieder Temperaturen um die 10 Grad und Regen. Regen nahmen wir mit Handkuss - zu präsent war uns der letzte, trockenen Sommer. Und zu klar habe ich hier in der Bloggerwelt mitgehört, wie wenig es andernorts geregnet hat....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Ja, wenn man die Wetterstatistiken ansieht kann man schon sehr ins Grübeln kommen. Und doch wundert es einen, wie in den Höhenlagen des Thüringer Waldes sich doch die Feuchtigkeit hält. Und da gab es ja sogar Pilze. Aber heute habe ich das erste mal Socken an, denn sonst muss ich bei 9 Grad die Heizung bereits aufdrehen. Vorgestern war ich noch im Pool baden. der Herbst ist da, ohne Wenn und Aber. Einen schönen Sonntag wünscht dir Rela

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es sehr faszinierend, den Wetterquilt mitzuverfolgen.
    Viele Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.