Donnerstag, 11. Juli 2019

5-Minuten-Raumrettung, Tag 9

Immer noch bin ich in der vorderen Ecke, aber inzwischen ist "Land in Sicht". Heute geht es in die unteren Fächer. Dort stehen die Metalldruckknöpfe in seltsamen Behältnissen - alles schön eingestaubt


Im Detail sieht das so aus:


3 Tüten, 2 Papiere und ein Stoffstück gehen in den Müll, die kleinen Schächtelchen habe ich staubgewischt und in einen Kinderschuhkarton verfrachtet - schön beschriftet.


Sie ziehen zudem weiter nach oben - in die Nähe der KamSnaps - bisschen Logik kann nicht schaden... ;-)
Entrümpelt: 6 Teile

Und nun kann ich mich weiter meinen UFO-Tischsets zuwenden. Diesen Monat gibt es auf alle Fälle wieder ein tatsächlich gelandetes UFO! Und morgen - am 12. - gibt es eine Reparaturparty! Jawohl!

Die Idee der 5-Minuten-Raumrettung stammt aus Marla Cilley's Buch "Die magische Küchenspüle".

Kommentare:

  1. Verfolge deine Raumrettung intensiv und bin begeistert. Habe das Buch gekauft und gelesen und bin überzeugt, dass ich auch bisher nicht so schlecht geputzt hatte. Auch ich habe mir jeden Tag nur eine bestimmte Menge - nicht in Zeit sondern in Tätigkeiten gemessen - vorgenommen und danach aufgehört. So bleibt mein Putzwillen erhalten. Und die Küchenspüle mache ich jetzt IMMER sauber und das Geschirr wird sofort weggeräumt. Da ist der ganze Raum gleich ordentlicher (zumindest bilde ich mir das ein ...). Danke fürs Teilhabenlassen.

    AntwortenLöschen
  2. also ich schau mir das durchaus gerne bei dir an, elke.... :0) du bist wirklich hartnäckig! wenn du nicht noch alles fotografieren würdest, wärst du wohl noch effektiver! *lach* ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee, ich arbeite hier doch nicht Rekord! Sondern ich will auch noch bloggen und nähen... ;-)

      Löschen
    2. Der Spaß an der Sache bleibt so besser erhalten und ich denke, die Nachhaltigkeit auch

      Löschen
  3. Liebe Elke, es bleibt spannend, ich denke es geht so sowieso mehr oder weniger darum zu lernen die mühsam freigeräumten Flächen nicht wieder vollzukramen. Das ist die Putzerei ja auch nicht mehr so schlimm.
    Liebe Grüße, Marita, die dringend die Perlen und Paletten vom Nähtisch räumen sollte.

    AntwortenLöschen
  4. Das macht Spaß zu lesen, wie Du aufräumst :) Doch bei mir wäre es auch nötig, auf meinem Kühlschrank sieht fast genauso aus wie bei Dir. Vielleicht mache ich den nächste Woche mal sauber, danke für den Schupser.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.