Dienstag, 9. Juli 2019

Eine kleine Reparatur und die 5-Minuten-Raumrettung, Tag 7

Es gibt einen Reparatur-Stau. Seit InLinkz und ich keine Freunde mehr waren, habe ich nicht mehr repariert. Logisch ist das zwar nicht, aber wahr. Im Urlaub ist meine Uhr kaputt gegangen. Nicht die Uhr selbst, sondern das Armband.


Keine große Sache. Mit Sekundenkleber habe ich das jetzt wieder zusammen getüdelt und hoffe, dass es hält.


Und neulich war der beste aller Schwiegersöhne da und hat mir mit seinen ordentlichen Englischkenntnissen auf die Sprünge geholfen. Ich hoffe, dass am Freitag, dem 12. Juli, eine neue Reparatur-Party an den Start geht und wir wieder gemeinsam von 12 bis 12 reparieren! Jippieh! Drückt die Daumen!

Die heutige 5-Minuten-Raumrettung:
Es ist zu befürchten, dass ich eines Tages meinen Hocker mal brauchen werde, da musste ich wohl oder übel heute mal an den "Haufen", den ich vor ein paar Tagen aus dem Regal gezerrt hatte:


ein dicker Gummiriemen - ab in den Keller zu den Zurrgurten. Was der im Nähzimmer wohl will?
zwei echt alte Lederriemen - Schnallen ab und ordentlich verräumen, Lederriemen weg. Nun liegt da immer noch so viel...


Zeit um! Frau Cilley verspricht hoch und heilig, dass ich meinen Chaos-Raum mit der Zeit mit dieser Methode in Griff bekomme. Ich weiß zwar nicht, wie lange es dauern wird, bis ich "rum" bin, aber noch kann ich es gut aushalten! ;-)

Die 5-Minuten-Raumrettung beruht auf dem Buch "Die magische Küchenspüle" von Marla Cilley.  Mehr von meinen Bemühungen um Ordnung könnt Ihr unter dem Label "Küchenspüle" nachlesen.

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    so, also bei dir wandern auch immer Dinge ins Nähzimmer die da gar nicht hineingeboren. Das tröstet mich echt.
    Liebe Grüße, Marita, die deine Raumrettung mit Spannung verfolgt.

    AntwortenLöschen
  2. Hej Elke,
    mir kommt da so einiges bekannt vor, nicht nur ich bin schlampig *lach* hab grad den jumpsuit meiner jüngsten repariert, alle knopflöcher waren ausgefranst , grrr.. vielleicht kann ich das ja dann mal bei dir verlinken, wer weiss :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke!
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen! Das wird, auch wenn es dauert. Ich werde das jetzt auch mal in Angriff nehmen, denn so langsam kommt meine Energie wieder und auch die Lust, was an der NäMa zu machen. Aber nach 5 Wochen ist der Näh-/Schreibtisch natürlich zugemüllt. ;) Tschakka! Wir schaffen das!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Moin!
    Mit Deinen Posts zur 5-Minuten-Raumrettung hältst Du auch mich bei der Stange, was meinem Spitzboden sehr gut tut. Allerdings habe auch ich noch ein sehr großes Stück Arbeit vor mir - zerlegt in 5-Minuten-Häppchen. Also halte bitte durch!
    LG Maaia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    Hach ich freue mich wenn du Hilfe für die Linkparty bekommst. Mein Mann hat nämlich letzte Woche was hingelegt zum Reparieren. Endlich!! Also dann viel Erfolg mit inlinkz. Und bei mir wandern auch immer Sachen in den Nähbereich, die DAd ganz und gar nicht hin gehören. Tja, ich bin halt ein einnehmendes Wesen *lach*. Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea mein Nähzimmer ist soweit entfernt im hinteren Keller, da verirren sich nur Nähsachen. Schlimmer ist es da in unserer Diele . Der große Essplatz mit den Stühlen ist die Ablage für sehr vieles , wenn gerade nach Hause kommt, es kurz ablegt wenn wenig Zeit ist ... Und ruckzuck ist da ein Berg zum Wegräumen. Ich nenne es immer kreative oder gemütliche Ordnung, Für Textilreperaturen habe ich eine kleine Wanne zum Sammeln. Und wenn die zu voll wird, wird mal ein Abend daran genäht. Es tut gut zu lesen dass ihr auch gerne unordentlich seid. Funde nichts schrecklicher als eine eine sterile Einrichtung ohne persönliche Ordnung. LG von Frauke

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.